ASF

ASF



Das Vorbild

Die Akkuschleppfahrzeuge (ASF) der Baureihe EL 16 wurden in den Jahren von 1966 bis 1990 bei LEW in Hennigsdorf gebaut. Insgesamt wurden über 500 Fahrzeuge in vier leicht abweichenden Bauarten hergestellt.

Die wesentlichen äußeren Unterscheidungsmerkmale zwischen den Varianten ersten EL 16 / 01 und den ab 1974 gebauten EL 16 / 02 betreffen die Ausführungen des Vorbaus. Während die ersten Fahrzeuge mit abgerundeten Ecken ausgeliefert wurden, bekam die Mehrzahl der Fahrzeuge aus fertigungstechnischen Gründen einen eckigen Vorbau.

Diese Fahrzeuge waren für den Verschiebedienst in den Bahnbetriebswerken sowie für den Versand- und Zulieferdienst gedacht. Die Anschaffungskosten und der Wartungsaufwand waren gering. Mit seinem emissionsfreien Betrieb konnten dieses ASF besonders in Werkhallen eingesetzt werden.

Das zwei achsige Fahrzeug wiegt 12 Tonnen und erreicht 6 km / h. Die Anhängelast beträgt 300 t. Der Aufbau besteht aus einem Kastenrahmen. Vom mittig angeordneten Führerstand kann das Fahrzeug in beide Richtungen bewegt werden. über einen Starkstrom-Nockenfahrschalter mit sechs Anfahr- und drei Dauerfahrstufen treiben zwei 110 V-Fahrmotoren je einen Radsatz an. Diese sind mittels einer Rollenkette miteinander verbunden. Die Bremse per Fußbremse (EL 16 / 01) bzw. per Handspindel (EL 16 / 02) wirkt auf alle vier Räder. Die Akkumulatoren sind für einen normalen Tageseinsatz ausreichend. Anstelle von Puffern sind Hartholzscheiben in Pufferhöhe angebaut. Die Fahrzeuge besitzen eine selbsttätige bzw. fernbedienbare Verschiebekupplung sowie eine pedalbetätigte Sandstreueinrichtung. An beiden Enden befindet sich je ein Signalhorn und eine weiße Signalleuchte.

Das Modell

Das Modell der Firma KUSWA ist ein aus geätzten Messingblechen zusammengesetztes, nicht selbständig fahrendes Modell des EL 16 / 02. Das Modell ist rollfähig. Ich habe mich für die Lackierungsvariante in orange entschieden und die Nummer 69 gewählt. Die Detaillierung ist gut. Die Konstruktion des Bausatzes ist gut durchdacht. Alles lässt sich sauber und ohne viel Nacharbeit zusammenbauen. Lediglich die Griffstangen hätten als extra anbaufähiges Detail ausgeführt werden können.
Ein geschickter Modellbauer hat das Modell mit einem Motor ausrüsten können. Das ist eine, wie ich finde, modellbauerische Herausforderung.

ASF EL16/02

ASF EL 16 / 02 in Spur N

ASF mit Blick nach innen

ASF mit Blick nach innen

Zurück zum Anfang

© Michael Köhler 2017